Urteilskraft

Ein als „zu vermeiden“ deklarierte Pflanze oder Ergänzung ist (an anderer Stelle) für meinen (diagnostizierten) Gesundheitszustand empfohlen

Hier ist Ihre Urteilskraft gefragt!

Eine Pflanze ist, allgemein betrachtet, zu vermeiden für eine bestimmte Blutgruppe gemessen an den bestimmten negativen Stoffwechselreaktionen die durch die Pflanze hervorgerufen werden können, auch indirekt als Nebenwirkung. Wenn es möglich ist, versuchen Sie eine ähnlich funktionale Pflanze zu finden mit ähnlichen Vorteilen.

Im allgemeinen ist eine Ergänzung als „zu vermeiden“ zu betrachten, wenn es reichlich in frischer Nahrung basierend auf der Ernährung für ihre Blutgruppe, vorkommt. Zusätzliche Nahrungsergänzungen können so toxisch sein. Aber, wenn Sie einen diagnostizierten Mangel dieser Substanz aufweisen, oder ihr Gesundheitszustand zeigt einen gewissen Nutzen, wenn Sie diese Nahrungsergänzung nehmen, dann kann es genommen werden. Es ist immer sinnvoll einen Ernährungsfachberater aufzusuchen, welcher Sie in dieser Situation beraten kann.

Veröffentlicht in Häufige Fragen