Pferde haben auch Blutgruppen und essen die gleichen Sachen

FRAGE: Ich habe kürzlich eine Radio-Talkshow gehört in der ein weiblicher Gesundheits-Guru zu Gast war. Als ein Zuhörer anrief und sie über ihre Meinung zur Blutgruppen-Diät fragte spottete sie darüber. Sie behauptete, dass Pferde, zum Beispiel, mindestens 12 Blutgruppen haben, aber alle die gleichen Nahrungsmittel zu sich nehmen. Ich weiß, dass Menschen keine Pferde sind, aber letztendlich sind Menschen auch Tiere (tierische Wesen). Ich habe keinen wissenschaftlichen Hintergrund, um auf solch eine Kritik antworten zu können. Können Sie helfen?

ANTWORT:Diese Kritikerin gibt nicht die tatsächlich richtige Anzahl der Blutgruppen beim Pferd wieder und ich würde unter diesen Umständen vermuten, dass die Grundlage der Blutgruppen-Effekte beim Menschen (Gen-Verknüpfung) ihr ebenso entgangen sind.

Es gibt acht anerkannte Blutgruppen beim Pferd: A, C, D, K, P, Q, T und U. (Diese sind vergleichbar mit den Blutgruppen A, B, AB und O, die man bei Menschen findet). Doch im Gegensatz zu unseren Blutgruppen, kann jede der Pferde-Blutgruppen in einer von mehreren Formen vorliegen. Es ist zum Beispiel nicht genug zu sagen, dass ein Pferd die Blutgruppe A hat, da Typ A die speziellen Formen Typ aA1, Typ AA‚,Typ aH, Typ aA’H oder Typ a bedeuten kann. Und zusätzlich zu einer Blutgruppe aus der A-Familie, kann ein Pferd auch noch eine Blutgruppe von jeder der anderen sieben Gruppen haben.

Fast alle Arten (darunter sogar primitive Lebensformen wie Bakterien und Parasiten) haben eine Art von Blutgruppen-Merkmalen, sie unterscheiden sich aber sehr stark darin wie viele Gene mit dem jeweiligen Blutgruppensystem verbunden sind, die auch Informationen für Unterschiede in der körperlichen Ausprägung tragen.

Das ist der Punkt, warum der Einfluss der Blutgruppen den Menschen in eine besondere Kategorie platziert: Die Genetik der ABO-Blutgruppen beeinflusst die Magensäure und die Enzymproduktion des Darmes wahrscheinlich deshalb, weil die Menge, die produziert und ausgeschüttet wird, mit dem ABO-Genort (Genlocus) verbunden ist, allerdings ist dies wahrscheinlicheine spezifische Verknüpfung, die man nur beim Menschen findet.

Da man die Gene für Blutgruppen in verschiedenen Tierarten auf völlig unterschiedlichen Chromosomen findet, könnte man allein schon erwarten, dass die körperlichen Ausprägungen, die mit der Blutgruppe verbunden sind, ebenso Unterschiede aufweisen. Viele Schweine, die ein schwarzes Fell haben, besitzen die Blutgruppe O. Offensichtlich ist dies kein Phänomen, das sie mit dem Menschen teilen.

Veröffentlicht in Fragen an Dr. D´Adamo Getagged mit: