Möglichkeiten unser Leben zu verändern

Als Arzt der Naturheilkunde und Forscher hatte ich immer einen tiefen Glauben in unsere Fähigkeit, die Kontrolle über unseren Körper und unser Leben zu übernehmen. Täglich habe ich Patienten behandelt, die eine Gesundheit, eine Vitalität und eine Freude im Leben entdeckten, die sie nie für möglich gehalten hatten, einfach, indem sie ihre Ernährung änderten, die empfohlenen Nahrungsergänzungen einnahmen und ein passendes Training aufnahmen. Seit mein erstes Buch    „4 Blutgruppen – Vier Strategien für ein gesundes Leben“ vor elf Jahren veröffentlicht wurde, hatte ich das Privileg, die ermutigendsten Geschichten über Leute zu hören, deren Leben sich gewandelt hatte, indem sie den Diät- und Trainingsplan fanden, der am besten zu ihnen passte.

Ich gebe jedoch zu, ich hatte einen blinden Fleck, von dem ich glaube, dass viele von Ihnen ihn mit mir geteilt haben. Ich nahm immer an, dass unser Leben, was die Genetik betrifft, schon festgelegt ist. Ich glaubte, dass die Gene, die wir von unseren Eltern haben, die Karten sind, mit denen wir uns abfinden müssen. Ich wusste, dass wir viel Spielraum haben darin, wie man diese Karten spielt – und ich fuhr fort, zahlreiche Bücher zu schreiben, die vielen Leuten halfen, sie besser zu spielen. Aber ich war ziemlich sicher, dass die Karten, die wir zum Zeitpunkt der Zeugung empfingen, die sind, die wir ein Leben lang haben.

Stellen Sie sich also meine Freude vor, als ich anfing zu entdecken, dass wir eine enorme Fähigkeit  haben, unsere Leben zu verbessern, sogar was unsere Gene betrifft. Es ist richtig, wir können nichts daran ändern, welche Chromosomen wir von unseren Eltern erhalten haben; wir können weder neue Gene zu der Mischung hinzufügen noch alte ausrotten. Aber die Gene, die wir bei der Empfängnis erhalten, sind nur der Anfang der Geschichte.

Von unserer Zeit in der Gebärmutter an durch unsere Kindheit, Jugend und als Erwachsene haben wir die Fähigkeit, das Gewicht (die Gewichtigkeit) einiger Gene zu erhöhen und andere zu in ihrer Wirkung zu reduzieren, und so in beträchtlichem Ausmaß unsere Möglichkeiten für Gesundheit und Glück zu erhöhen. Wir können den normalen Ablauf unseres Lebens und unserer Gesundheit verstehen – welche körperlichen Herausforderungen wahrscheinlich zu erwarten sind und welche Störungen für uns am wahrscheinlichsten sind – und wir können wirkungsvoll reagieren.

Und was das Beste daran ist, wir benötigen keine Laborwerte, Medikamente, Operation oder keinen medizinischen Eingriff, um dieses wundersame Meisterstück durchzuführen. Alles, das wir benötigen, ist ein Verständnis des Diät- und Trainingsplanes, wie er für unseren speziellen Genotyp richtig ist – die einzigartige Weise, in der unsere Gene und unsere Zellen zusammenwirken.

Obgleich in der traditionellen wissenschaftlichen Praxis das Wort Genotyp nur dazu verwendet wird, die tatsächliche Zusammensetzung der Gene einer Person zu beschreiben, habe ich mir dazu entschieden, den Ausdruck auf eine einzigartige Art zu verwenden, weil ich glaube, dass wir mit dieser engen, linearen Definition nicht auf dem richtigen Weg sind. Die Standarddefinition verweist nur auf Chromosomen, aber mein eigener Gebrauch des Wortes Genotyp schließt das Verhältnis mit der Umwelt, den Einfluss der Familiengeschichte der letzten Zeit und den Einfluss der fötalen oder vorgeburtlichen Vorgeschichte mit ein.

Ein Archetyp ist ein idealisiertes Modell einer Person oder des Konzeptes. Archetypen sind zeitlos und überall um uns. Wenn wir beispielsweise an den archetypischen „Kumpan des Helden“ denken, kommen uns möglicherweise Robin Hood’s Freund „Little John“ oder Han Solo’s Kopilot Chewbacca in den Sinn. Jede Figur stammt aus einer speziellen Geschichtsperiode, aber beide passen auf den zeitlosen Archetyp.

So kommen in unserem kleinen Universum Worte und Konzepte zusammen, um etwas Neues und vollständig anders Geartetes zu bilden: einen genetischen Archetyp – einen Genotyp.

Ich entwickelte das Konzept des Genotypus und erkannte sechs Genotypen, indem ich statistische Analysen von schon bekannten Daten machte, wie Gene, Störungen und körperliche Merkmale gemeinsam gehäuft auftreten. Ich gründete meine Arbeit auf die schon bekannten Zusammenhänge  zwischen solchen Merkmalen wie beispielsweise Mustern in Fingerabdrücken und bestimmten Funktionsstörungen, Beinlänge und das Risiko für Prostatakrebs und schaufelförmige Schneidezähne und die Ernährung der Vorfahren.

Statistische Analysen der schon bekannten Zusammenhänge ergaben sechs eindeutige und beständige Kategorien, die ich als die sechs Genotypen benannt habe. Der Leser, der mehr über das wissenschaftliche Grundprinzip hinter der Genotyp-Diät erfahren möchte, ist dazu eingeladen, die englische Website www.genotypediet.com zu besuchen, um mehr Daten darüber zu bekommen.

 

Quelle: The GenoType Diet – Change Your Genetic Destiny, von Peter D´Adamo

weitere Info über GenoTyp Ernährung unter www.genotyp.eu