Methyl B12

Cyanocobalamin Versus Methylcobalamin

Frage:
Was ist der Unterschied zwischen dem, was Sie die „aktive Form“ von B12 nennen und den Standardprodukten der Apotheken / Pharmazie? Sind nicht beide „Aktiv“?

Antwort:
Cyanocobalamin ist die gebräuchlichste Form des Vitamins B12 bei Nahrungsergänzungen, und vielleicht überrascht es Sie, wenn Sie entdecken, dass diese Form des Vitamins B12 nicht wirklich in Pflanzen oder tierischem Gewebe auftritt. Das heißt, außerhalb des chemisch synthetisierten Cyanocobalamin, das Sie in den meisten Vitaminergänzungen antreffen, würde es Ihnen schwer fallen, diesen Inhaltsstoff in der Natur zu finden (tatsächlich würden Sie nicht in der Lage sein ihn zu finden). Wie der Name bereits sagt, enthält Cyanocobalamin ein Cyanidmolekül. Die meisten Menschen kennen Cyanid als eine giftige Substanz. Auch wenn die Menge des Cyanids in einer normalen B12-NahrungsErgänzung gering ist und vom toxikologischen Standpunkt her gesehen unbedeutend ist, muss Ihr Körper dennoch diesen Inhaltsstoff entfernen und beseitigen. Dieser Abbau ist wird durch Ihr Entgiftungssystem mit Substanzen wie Glutathion erreicht, das für die Beseitigung des Cyanids sehr wichtig ist.

Verglichen mit Cyanocobalamin, zeigt sich, dass Methylcobalamin besser absorbiert und in höheren Mengen im Gewebe gespeichert wird. Einfacher ausgedrückt, es wird wesentlich effektiver genutzt. Im Allgemeinen wird Methylcobalamin hauptsächlich von Ihrer Leber, Gehirn und vom Nervensystem verwendet.

Methylcobalamin ist die spezifische Form von B12, was für die Gesundheit des Nervensystems benötigt wird. Aufgrund dessen sollte als erstes an diese Form des Vitamins gedacht werden, wenn jemand daran interessiert ist, die Gesundheit seines Nervensystems mit einer Vitaminergänzung zu optimieren. Anzeichen über einen möglichen Mangel von B12 im Nervensystem können sein: Taubheitsgefühl, Kribbeln, Verlust der Gefühlsempfindung, Empfinden von „Brennen“, Muskelkrämpfe, Nervenschmerzen und langsame Reflexe.

Aufgrund der Bedeutung des Methylcobalamins bei der Gesundheit des Nervensystems, ist es auch ein wichtiger Nährstoff für die Sehkraft. Tatsächlich führt ständige visuelle Arbeit (wie die Arbeit an einem Computer) häufig zu einer Reduzierung der so genannten „Sichtanpassung“. Methylcobalamin kann diese Sichtanpassung erheblich verbessern, während Cyanocobalamin unwirksam zu sein scheint.

Ein erhöhter Level von Homocystein ist ein metabolisches Anzeichen für ein verringertes Niveaus der Coenzymformen von Vitamin B12, besonders von Methylcobalamin. Homocystein nimmt einen enormen Schwerpunkt in der wissenschaftlichen Literatur ein, aufgrund seiner Verbindung zu Herzkrankheiten und einer Vielzahl anderer spezifischer Gesundheitszustände. Ich habe sogar Werbung im Fernsehen gesehen, die Folsäure anpreisen, als ein Vitamin das benötigt wird, um Homocystein zu senken. Während dies der Wahrheit entspricht und Folsäure wirklich das Homocysteinniveau senkt, scheint die Kombination von Methylcobalamin und von Folsäure noch effektiver zu wirken.

Der gut studierte Einsatz des Methylcobalamin bezieht den Schlaf mit ein. Obwohl der genaue Mechanismus diser Aktion nicht noch klar ist, ist es möglich, dass Methylcobalamin für die Synthese von Melatonin erforderlich ist. Verfügbare Informationen zeigen, dass Methylcobalamin die Melatonin Sekretion moduliert, die Lichtempfindsamkeit erhöhen und den zirkadianen Rhythmus (Ihre 24-stündige Uhr) normalisieren kann. Aufgrund dessen haben Menschen, die diese Form von B12 häufig ergänzen, eine verbesserte Schlafqualität, benötigen häufig etwas weniger Schlaf als andere und es ist auch nicht ungewöhnlich dass sie berichten, dass sie glauben, erfrischter zu sein, wenn sie morgens aufwachen. Methylcobalamin ist besonders effektiv, wenn Ihre 24-stündige Uhr nicht rund läuft. Dies kann durch einen Bedarf am übermäßigen Schlaf, an sich ändernden Schlaf-Wach Zyklen oder an einer Tendenz dass man sich verändernde Schlaf-Wach Muster hat, angezeigt werden. Beispiele: Sie glauben 10-12 Stunden Schlaf zu brauchen, oder Sie glauben sich nicht vor 2-3 h morgens müde zu fühlen und Sie könnten ebenso um die Mittagszeit aufwachen, oder Sie finden, dass Sie jeden Tag ein wenig später aufwachen und gehen jede Nacht ein wenig später schlafen. Unter all diesen Umständen kann die Kombination von Methylcobalamin (etwa 3000mcg täglich) und das helle Morgenlicht auf sich einwirken lassen helfen, Ihre 24-stündige Uhr wieder herzustellen.

Aufgrund der Auswirkung von Methylcobalamin auf Ihre 24-stündige Uhr und die damit in Verbindung stehenden Zyklen, ist es auch ein wichtiges Vitamin zur Regulation Ihrer 24-stündigen Freisetzung des Stresshormons Cortisol. Dies scheint besonders für Blutgruppe A und AB besonders wichtig zu sein. Auch scheint es, dass Methylcobalamin eine verbesserte 24-stündige Versorgung der Körpertemperatur ergibt. Gewöhnlich haben die Menschen, die mit dieser Coenzymform von B12 ergänzen, eine höhere Körpertemperatur in den späteren Stunden des Tages. Dies entspricht normalerweise einer verbesserten Aufmerksamkeit während dieser Zeit. Eine niedrige Körpertemperatur kann für alle Blutgruppen von Bedeutung sein, scheint jedoch eine größere Herausforderung für A und B zu sein.

Quelle: https://www.dadamo.com/B2blogs/blogs/index.php?blog=27&paged=313

Getagged mit: