IfHI – Institute for Human Individuality

können die Forschungen der Individualität unsere größten Gesundheits-Probleme lösen?

 

Die Story

Durch die ganze Geschichte, viele Durchbrüche in der Forschung kamen von Menschen, die mutig genug waren neue Fragen zu stellen, und auch bereitwillig neue Grenzen erforschten. Die Entwicklung der Forschungen Nutrigenomics ist solch ein Grenzfall.

Das Wesen der Naturmedizin hat seinen Focus auf der Individualität eines jeden Patienten, mit seinen einzigartigen Eigenschaften in Gesundheit und Krankheit. Das Prinzip, dass dieselbe Behandlung bei einer Krankheit nicht auf alle Patienten zutreffen kann ist ein Grundsatz der Naturheilkunde. Zusätzlich zu den Erkenntnissen von Krankheitsursachen, beziehen naturheilkundliche Ärzte ein weites Feld von ursächlichen Möglichkeiten und mitwirkenden Faktoren, inklusive Ernährung und Ernährungsstatus, Lebensstil und Stress mit ein.

IfHI hat eine Partnerschaft mit dem Southwest College of Naturopathic Medicine (SCNM), einer regional anerkannten Naturheilkundlich orientierten medizinischen Universität und Gesundheitsforschungszentrums. Durch die Verbindung mit SCNM, kann IfHI die Finanzierung für Forschungen durch Organisationen wie das National Institutes of Health (NIH) beantragen.

 

Die Mission

Die Aufgabe des Instituts ist die Förderung von wissenschaftlichen Grundlagen und praxisbezogenen Anwendung der menschlichen Individualität bei Gesundheit und Krankheit durch medizinische Schulungen, Kontakte, Forschungen und der Behandlung von Patienten. Es ist das Ziel von IfHI die genetischen Auswirkungen auf unsere Reaktion auf Ernährung und Nahrung zu erforschen und neue Anwendungsmöglichkeiten zu entwickeln und diese zu praktizieren zum Nutzen der Menschheit.

 

IfHI und Nutrigenomic

Die Wissenschaft der Nutrigenomic scheint ein molekulares Verständnis zu vermitteln bei welchen gebräuchlichen Ernährungs-chemikalischen Beeinflussungen die Gesundheit sich verändert durch eine Veränderung der Struktur des individuellen genetischen Aufbaus.

Die fünf Grundsätze der Nutrigenomic:

  1. ungeeignete Ernährung = Risikofaktor für Krankheit

  2. Chemikalien in der Nahrung ändern den Gen Ausdruck und/oder verändern die Gen-Struktur
  3. der Grad in welchem Maß die Ernährung die Balance zwischen Gesundheit und Krankheit beeinflusst, beruht auf dem individuellen genetischen Profil eines Menschen
  4. manche ernährungs-abhängigen Gene (und ihre normalen, gebräuchlichen Varianten) spielen wahrscheinlich eine Rolle beim Ausbruch, der Häufigkeit, dem Ablauf und/oder dem Ernst von chronischen Krankheiten
  5. vernünftige Nahrung” – Ernährung die auf der Genetik aufbaut, ernährungsbedingte Erfordernisse und Status – Vorsorge/Linderung bei chronischen Krankheiten

 

IfHI, unter der Leitung von Dr. D´Adamo und der Research Faculty, hat sich verpflichtet eine Führungsrolle in dem sich schnell entwickelten Feld der Forschungs-Entwicklung zu übernehmen