Heißhunger

Wir alle kennen es – der plötzliche Wunsche nach Kohlenhydraten, Bonbons, Fett oder allem zusammen. Dies kann besonders schwierig werden, wenn wir gerade mit der Blutgruppen-Ernährung angefangen haben und dem Körper andere Nahrungsmittel zuführen. Manchmal ist dieses heftige Verlangen eine Mitteilung vom Gehirn, das wir für eine ausbalancierte Nahrung noch einen bestimmten Nährstoff benötigen – andererseits kann das Verlangen des Körpers für bestimmte Nahrung auch fehlinterpretiert werden. Wir sollten lernen den psychologischen Heißhunger von echten psychologischen Mitteilungen des Körpers zu unterscheiden. Dies ist der Schlüssel zur Überwindung unseres Heißhungers.

Nicht Hungern Dies scheint einleuchtend zu sein, dennoch ist es überraschend wie oft wir zwischen den Mahlzeiten zu lange warten, bis wir wieder etwas essen. Eine Abnahme des Blutzuckers kann eine Kaskade von Stimmungsänderungen, Ermüdung und dem heftigen Verlangen nach Kohlenhydraten auslösen. Dann fühlen wir uns müde, reizbar und können uns nicht konzentrieren und stellen uns selbst die Frage: „Habe ich in den letzten zwei Stunden Proteine oder Fette zu mir genommen, die für mich geeignet sind?“ Wenn Sie hungrig sind – sehen Sie zu, dass Sie immer einen gesunden Snack dabei haben.

Essen Sie kleinere, regelmäßigere Mahlzeiten Hungern führt zu einer erhöhten Anfälligkeit des Programms „Ich brauche jetzt einen dreifachen Latte Macchiato und einen Riesen-Eisbecher“. Erfreuen Sie sich stattdessen an einem wenig gesüßten, dafür reich an Proteinen UniBar-Snack von Dr. D´Adamo.

Wenn Signale auftauchen: Viele Heißhunger-Attacken werden ausgelöst als Antwort auf Stress oder Hunger – wir sehnen uns nach „Trost-Nahrung“ und jenen Aroma- oder Geschmacksstoffen, die vorübergehend den Heißhunger stillen. Häufig kommen diese Signale wenn unser Körper bestimmte Nährstoffe braucht – Signale, die durch unsere Geschmacksnerven oder emotionale Auslöser gestört sein können. Wenn man sich zum Beispiel nach Eiscreme sehnt (außer bei Typ B), kann dies ein Signal sein, dass der Körper eine hochwertige Fett oder Energiequelle fordert.

Helfen Sie Ihrem Körper, seine Signale neu zu deuten: Mischen Sie Leinsamenöl mit Protein Shake Right4Your Type und einer Frucht zu einer schnellen Zwischen-Mahlzeit zusammen. Fügen Sie Oliven oder Leinsamenöl zur Salatsoße beim Mittagessen. Olivenöl ist für alle Blutgruppen vorteilhaft; Leinsamenöl ist förderlich für Blutgruppe O und A, für Blutgruppe B und AB ist es neutral.

Andere mögliche Fett-sättigende Nahrungsmittel sind: Hüttenkäse: Förderlich für B und AB, zu vermeiden für O und A. Mozzarella Scheiben: Förderlich für B und AB, Neutral für O und A.

Trinken Sie einen Schluck Tee: Manchmal versteckt sich hinter Heißhunger auch Durst. Wenn Sie regelmäßig Mahlzeiten und Imbisse zu sich genommen haben, und dennoch etwas essen möchten, versuchen Sie es zuerst mit einem Glas Wasser, bevor Sie einen Happen essen. Oder probieren Sie einen unserer Sip Right Tees.

Nehmen Sie reichlich Proteine zu sich – Früh und Spät: Alle Blutgruppen haben eine biologische Notwendigkeit für qualitativ hochwertige Proteine – allerdings von unterschiedlichen Quellen. Wenn Sie merken, dass Ihre Energie Sie bereits vor dem Mittagessen verlässt, ziehen Sie in Erwägung den Tag mit einem Protein-Shake zusätzlich zum Frühstück zu beginnen. Proteine und Fette sind eine konstante Energiequelle für den Körper.

Alle Blutgruppen können jederzeit einen schnellen Protein Snack genießen mit Dr. D´Adamos UniBars oder R4YT Protein Blend. Blutgruppe O: kann auch eine Handvoll Kürbissamen oder Walnüsse als „förderlichen“ Imbiss zu sich nehmen; oder ein gekochtes Ei oder Nussbutter – als „neutralen“ Imbiss. Typ A: Nüsse und Samen sind eine großartige Quelle als Protein Snack für Typ A. Erdnüsse oder Erdnussbutter sind vorteilhaft, ebenso wie Leinsamen und Walnüsse. Gemüseproteine wie Fava oder Schwarze Bohnen und Sojabohnenprodukte liefern eine endlose Quelle von Proteinen. Typ B: kann ausgewählte Molkereiprodukte als Imbiss genießen, die förderlich für Typ B sind. Typ AB: Versuchen Sie es mit einer Scheibe Truthahn, vielleicht in Verbindung mit einer Scheibe Mozzarella. Oder genießen Sie einen leichten Imbiss aus Walnüssen, Erdnüssen oder Erdnussbutter.

Getagged mit: